logo sluetter

Neues vom Hof  RSS-Feed abonnieren

Kürbismeisterschaft 2019

Kürbiswettbewerb 2018
Start zur Kürbismeisterschaft 2019
Unentgeltliche Abgabe von Samen mit Anzuchtanleitung
Auch in diesem Jahr möchten wir Kürbisliebhabern und Hobbygärtnern die Möglichkeit bieten, ihr "grünes Händchen" unter Beweis zu stellen. Gesucht wird der Nachfolger des Gewinners der Stadtmeisterschaft 2018, Gerwin Snijders aus Bad Bentheim dessen Kürbis satte 144,00 kg auf die Waage brachte.
Es handelt sich um eine "Offene Meisterschaft". Jeder kann teilnehmen, auch Bewerber außerhalb von Bocholt sind herzlich eingeladen!
Gärtnerische Kenntnisse sind nicht notwendig! Ein Fleckchen ungenutzten Gartens von ca. 2x2m reicht, um einmal etwas ganz „Großes“ ernten und erleben und erleben zu können. Vorschlag: „Wie wäre es mit einem „hausinternen Vater/Sohn“ oder nachbarschaftlichen Wettzüchten? Dem sind keine Grenzen gesetzt!
Jeder kann seinen "Riesenkürbis" dann im  Rahmen des Wettbewerbs auf dem jährlichen Kürbisfest am 07. und 08. September den Besuchern präsentieren. Neben den drei Erstplazierten erhält der jüngste Teilnehmer einen Ehrenpreis. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung. Für Interessierte halten wir im Hofladen ab dem 10.04. am Bussardweg in Bocholt sowie auf den Wochenmärkten in Bocholt und Rhede und beim traditionellen Osterfeuer auf dem Hofgelände unentgeltlich ein Tütchen mit geeigneten Kürbissamen und einer Pflanzanleitung bereit.
Als aussichtsreiche Wettbewerbssorte empfehlen und verteilen wir den „Atlantic Gigant“,  mit dem auch der neue Hofrekord von 220 kg im Vorjahr erziehlt wurde.
Wer an dem Wettbewerb am zweiten Septemberwochenende teilnehmen möchte, sollte sich bis spätestens Freitag, 06.September anmelden.

Es muss ja nicht gleich beim ersten Versuch ein solcher Kollos sein,  die Gewichtsklasse von 60 bis ca. 150 kg  stellt aber eine durchaus gängige und für jeden erreichbare Größe dar. Wer an dem Wettbewerb am zweiten Septemberwochenende teilnehmen möchte, oder einfach nur einmal mitverfolgen möchte, wie ein Kürbis Tag für Tag um mehrere Zentimeter an  Umfang zulegt, sollte sich bereits jetzt nach einer ca.2x2 m großen freien Fläche in seinem Garten umschauen. Der Bereich sollte gut aufgelockert und in Maßen gedüngt werden. Josef Slütter empfiehlt die Vorzucht in Blumentöpfen ab Mitte April. Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen ist ein möglichst frühes Auspflanzen in den Garten von Vorteil wobei als Faustregel der Zeitpunkt nach den sogenannten „Eisheiligen“ somit ab Mitte Mai gilt. Hat das Pflänzchen erst einmal „Fuß“ gefasst, sind dem Einfallsreichtum, was Düngung oder Geheimbeschwörungen angeht, keine Grenzen gesetzt. Die gute Pflege wird der „Riese“ mit einer täglichen Gewichtszunahme von bis zu einem Kilo danken. Also insgesamt eine spannende Sache. Josef Slütter hofft, dass sich möglichst viele vom Kürbisfieber anstecken lassen und ihre Prachtexemplare auf dem diesjährigen Kürbisfest präsentieren. Auf die Gewinner warten attraktive Preise.
Ein abschließender Hinweis: Wem die Anzucht in Töpfen nicht wie erhofft gelingen sollte, kann sich vom 06.05. - 18.05. unentgeltlich eine Jungpflanze am Hofladen abholen.